ICH HAB MEIN HAUS GESCHMÜCKT

Gedanken zum 2.12. – ein Gedicht von Ingrid Anny Plath:

Ich hab mein Haus geschmückt
kehrt Christus bei mir ein
Ich hab mein Haus geschmückt
Er soll willkommen sein

Sing jetzt die schönen Lieder
und träum den alten Traum
Verlorenes kehrt wieder –
Weit öffnet sich der Raum

[Die schönen Lieder kannst du übrigens heute 18-18:30 vor der Clemenskirche mitsingen bei Glühwein und Punsch]